Tunneltag

Das Österreichische Nationalkomitee der ITA (International Tunneling Association) veranstaltet im Vorlauf des Geomechanik Kolloquiums den Österreichischen Tunneltag. Dieser Tunneltag hat sich zur Aufgabe gemacht, den neuesten Standes der Technik österreichischer und internationaler Ingenieurkonzepte in Planung und Ausführung zu präsentieren.

Hierbei sollen die jüngsten kreativen Entwicklungen der Planung, Bau- und Betriebsweise vorgestellt werden.

Die Anwendung solcher neuen Entwicklungen bei zukünftigen Tunnelbauprojekten in Planung und Ausführung wird weitere Innovationen fördern.

13. Österreichische Tunneltag 2022

12. Oktober 2022

Am Mittwoch, den 12. Oktober 2022 findet der 13. Österreichische Tunneltag statt.

Folgende Halbtagsthemen sind vorgesehen:

  • Aktuelle Großprojekte des Untertagebaus
  • Nachhaltigkeitsstrategien im Tunnelbau

Die Teilnahme ist nur in Kombination mit dem Geomechanik Kolloquium möglich.


Hier finden Sie das Programm des Tunneltages

Einreichung Innovationspreis

Hier finden Sie Informationen zur Teilnahme am Wettbewerb:


Innovationspreis Tunneltag

Festungsdinner

Für die Teilnehmer des Tunneltages wird am Abend ein Dinner in der Festung Hohensalzburg veranstaltet (Kosten € 48,-/Person).

Geomechanik Kolloquium

Die jährliche Abhaltung des Geomechanik Kolloquiums hat sich als der Treffpunkt der Fachwelt in Mitteleuropa entwickelt. Die Veranstaltung mit angeschlossener Fachausstellung zieht in der Regel über 900 Teilnehmer an und ist damit weltweit eine der grössten jährlich stattfindenden Veranstaltungen auf dem Gebiet der Geomechanik.

71. Geomechanik Kolloquium 2022

12.-14. Oktober 2022

Das diesjährige Kolloquium wird als Hybrid-Veranstaltung abgehalten. Sie können das Kolloquium sowohl vor Ort als auch als Online-version buchen. Die Teilnehmer des physischen Kolloquiums haben automatisch die Online-Version im Preis inbegriffen. Alle Beiträge werden aufgezeichnet und können auch zu einem späteren Zeitpunkt abgerufen werden.

Die Halbtagsthemen sind:

  • Aktuelle Kraftwerksprojekte
  • Injektionen
  • Rutschungen
  • Künstliche Intelligenz in der Geotechnik

Wichtige Termine

  • Abgabe Kurzfassungen (31.01.2022) WURDE BIS 14.02.2022 VERLÄNGERT!
  • Abgabe Beiträge: 15.06.2022
  • Freischaltung Anmeldung: Mitte/Ende Juni
  • Ab 1. August 2022 höhere Registrierungsbeiträge


Hier finden Sie das Programm des Kolloquiums:

Einreichung von Beiträgen

Generelle Information zum virtuellen Geomechanik Kolloquium

Alle Vorträge werden als LIVE-Stream abgehalten. Vortragende, Teilnehmer und Halbtagsvorsitzende sind live.

Fragen können via Chat von den Teilnehmern gestellt werden. Diese werden von den Halbtagsvorsitzenden koordiniert und an den Vortragenden mündlich gestellt, um diese nach dem Vortrag zu beantworten.

Der Einstieg in das Webinar erfolgt über unsere Webseite und muss über die Browser Chrome oder Firefox erfolgen um eine gute Funktionalität zu gewährleisten.

Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmer Ihre persönlichen Zugangsdaten (Anmeldecode), mit welchen sie sich ins Webinar einloggen können, sobald dieses freigeschalten ist.

Alle Vorträge werden gespeichert und bleiben für angemeldete Teilnehmer (mit Zugangscode) auch nach dem Live-Stream noch bis Ende des Jahres abrufbar (nur Ton und Präsentation).

Die Proceedings (Geomechanics and Tunnelling - Heft 5 und Heft 6 - für Miglieder inkludiert) zum virtuellen Geomechanik Kolloquium 2020 können gegen Aufpreis zusätzlich bestellt werden.

Programmübersicht

Der Tunneltag und das Geomechanik Kolloquium finden vom Mittwoch, 12. Oktober 2022 bis Samstag, 15. Oktober 2022 statt.

Programm zum Downloaden

Hier können Sie das Programmheft downloaden:


Mehr Informationen

Kammerkonzert

Land und Stadt Salzburg unterstützt uns, die Teilnehmer und deren Begleitpersonen am Donnerstagabend zu einem Kammerkonzert einzuladen.

Die Einladung zum Kammerkonzert wird den Tagungsunterlagen beigelegt. 

Kongressdinner

Im Anschluss an das Kammerkonzert lädt die Österreichische Gesellschaft für Geomechanik alle Teilnehmer sowie deren Begleitpersonen zum Kongressdinner im Stieglkeller Salzburg.

Frühester Einlass: 19 Uhr.

Adresse: Festungsgasse 10 (nach dem Festungsaufzug), 5020 Salzburg

Exkursion am 15.10.2022

PUMPSPEICHERKRAFTWERK LIMBERG III

Die VERBUND Hydro Power GmbH (VHP) errichtet derzeit das Pumpspeicherwerk Limberg III (PSW Limberg III) als Erweiterung der Kraftwerksgruppe Glockner – Kaprun.

  • 08:00  Abfahrt Salzburg Congress
  • 09:30  Eintreffen Hauptbaulager Limberg III
  • 09:45  Projekterklärung  und Besichtigung Höhenbaustelle
  • 12:00  Mittagessen Baubereich Mooserboden
  • 13:00  Besichtigung Baubereich Limberg (Kavernen)
  • 14:30  Abfahrt Richtung Salzburg
  • 16:00  Ankunft Salzburg Congress

Bei diesem im Jahr 2017 genehmigten Projekt handelt es sich um ein Pumpspeicherkraftwerk mit einer Leistung von insgesamt 480 Megawatt. Es wird vollkommen unterirdisch zwischen den beiden bestehenden Speicherseen Mooserboden (Stauziel 2.036 m) und Wasserfallboden (Stauziel 1.672 m) errichtet.

Es werden also die vorhandenen Jahresspeicher mit einem Gesamtvolumen von 160 Millionen Kubikmetern Wasser als Oberbecken und Unterbecken zusätzlich zum bestehenden Kraftwerk Kaprun-Oberstufe und dem PSW Limberg II im Pumpturbinenbetrieb zur Stromerzeugung genutzt.

Der neu zu errichtende Triebwasserweg wird ausgehend vom Speicher Mooserboden unterirdisch in der orographisch rechten Talflanke über eine Länge von rund 4.3 km zur Kraftkaverne Limberg III geführt. Die Kavernenanlage liegt rund 450 m tief in der Hangflanke unterhalb der Limbergsperre. Sie besteht aus einer Kraftkaverne mit 2 regelbaren Maschinensätzen à 240 MW, einer Trafokaverne und den beiden Generatorableitungsstollen. Das genutzte Triebwasser wird über einen 613 m langen Unterwasserstollen in den Speicher Wasserfallboden zurückgeleitet.

In der Kavernenanlage erzeugen zwei Maschinensätze, bestehend aus einer reversiblen Francis-Pumpturbine und einem Generator/Motor, elektrischen Strom. Die Energieableitung erfolgt mit 380 kV Nennspannung von der Kavernenanlage mittels gasisolierter Leitung und wird an die bestehenden Energieableitungen angebunden.

Limberg III wird nach der Fertigstellung ein Kraftwerk, das in der Auslegung ganz besonders auf die zukünftigen Bedürfnisse der Energiewende zugeschnitten ist. Es kommen mit variablen drehzahlgeregelten Pumpturbinen spezielle Maschinensätze zum Einsatz, die hoch flexibel auf den zunehmenden Bedarf an Ausgleichs- und Regelenergie im Netz reagieren können. Angesichts der steigenden Anforderungen durch den Ausbau volatiler Erzeugungsformen handelt es sich dabei um wichtige Dienstleistungen für die Netzstabilität – eine der wesentlichen Voraussetzungen für die sichere und leistbare Stromversorgung.

Zusätzlich zur unterirdischen Bauart umfasst das Gesamtvorhaben eine Vielzahl an ökologischen Maßnahmen. Ein besonderes Highlight ist die Unterschutzstellung des 24 ha großen Natura 2000 Gebietes „Alpines Schwemmland Drossen“, welches bis in die Drossenschlucht reicht. Zudem wird im Bereich unterhalb der Sperre ein Projekt umgesetzt, bei dem Spuren aus der Bauzeit der 1950er-Jahre durch Renaturierung beseitigt werden.

Technische Daten

  • Mittlere Fallhöhe 365 m
  • Anzahl der Maschinensätze 2
  • Turbinen-/Pumpleistung 2 x 240 MW
  • Durchfluss je Pumpturbinensatz 72 m3/s
  • Gesamthöhe eines Maschinensatzes 18,5 m

Fotos: © VERBUND


Limberg III

Sight Seeing Programm

Den Begleitpersonen bieten wir am Donnerstag, den 14. Oktober folgendes Rahmenprogramm an:

Der Attersee ist der größte Binnensee im Salzkammergut und zählt dank seinem türiksblauen Wasser in Trinkwasserqualität zu den beliebtesten Badeseen in Österreich. Neben diversen Sportmöglichkeiten bietet die Region auch zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten.

Zuerst führt unsere Tour zur schönen spätgotischen Pfarrkirche Gampern, in welcher Sie einen der drei berühmtesten gotischen Flügelaltäre Oberösterreichs bewundern können.

Dann geht es auf nach Seewalchen. Dort besuchen wir das Trachtenmuseum von Gexi Tostmann

Genießen Sie anschließend einen Spaziergang auf der Promenade mit Blick über den See, vorbei an der Villa Paulick, eine historische Sommervilla, welche unter Denkmalschutz steht.

Ein Besuch im Klimt-Zentrum in Schörfling, ein Spaziergang am Klimt-Themenweg, im Klimt-Garten und eine Schifffahrt am Attersee eröffnen Ihnen die klimtschen Wege und seine beeindruckenden Motive an Land und von der Seeseite aus.

Ein herzhaftes Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen sind natürlich auch vorgesehen.

Sprachen

Die Konferenzsprachen für den Tunneltag sowie das Geomechanik Kolloquium sind Deutsch und Englisch.

Simultanübersetzungen sind verfügbar.  

Die Anleitung für die Nutzung des Dolmetscher-Services finden Sie im unten stehenden Link.

Auch die virtuelle Übertragung der Beiträge wird simultan übersetzt. Wählen Sie dazu den entsprechenden Kanal.


Hier finden Sie die Info zur Nutzung des Dolmetscher-Services vor Ort

SPRACHE

Alle Beiträge werden dieses Jahr in der vom Vortragenden gewählten Sprache abgehalten. Eine Simultanübersetzung findet nicht statt. In den Proceedings finden Sie die Beiträge jeweils in englischer und deutscher Sprache.

Teilnahmegebühren

Veranstaltung Regulär Mitglied Pensionist Student
GEOMECHANIK KOLLOQUIUM (Frühbucherpreis 01.03.2022 - 31.07.2022) * 440 € 360 € 200 € 75 €
GEOMECHANIK KOLLOQUIUM (Normalpreis 01.08.2022 - 30.09.2022) * 490 € 400 € 225 € 100 €
GEOMECHANIK KOLLOQUIUM (Walk-In Preis 01.10.2022 - 15.10.2022) * 540 € 450 € 275 € 150 €
TUNNELTAG (Frühbucherpreis 01.03.2022 - 31.07.2022) * 175 € 175 € 175 € 30 €
TUNNELTAG (Normalpreis 01.08.2022 - 15.10.2022) * 175 € 175 € 175 € 30 €
EXKURSION  * 80 € 80 € 80 € 80 €
FESTUNGSDINNER  ** 48 € 48 € 48 € 48 €
VIRTUELLES KOLLOQUIUM (Normalpreis 01.03.2022 - 30.09.2022) * 150 € 120 € 100 € 0 €
VIRTUELLES KOLLOQUIUM (Spätanmeldung 01.10.2022 - 31.12.2022) * 170 € 150 € 120 € 50 €
VIRTUELLER TUNNELTAG (Normalpreis 01.03.2022 - 30.09.2022) * 100 € 100 € 100 € 0 €
VIRTUELLER TUNNELTAG (Last Minute 01.10.2022 - 31.12.2022) * 100 € 100 € 100 € 20 €
* inkl. 10% MWSt.
** inkl. 20% MWSt.

Der Tagungsband ist in Ausgabe 5 unserer Verbandszeitschrift "Geomechanik und Tunnelbau" abgedruckt. Mitglieder erhalten diesen automatisch.

Der Österreichische Tunneltag ist nur in Kombination mit dem Geomechanik Kolloquium buchbar!

Im Preis inbegriffen sind:

Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Teilnahme an der Tagung und der Fachausstellung, die Tagungstasche, das Mittagsbuffet, das Kongressdinner sowie das Kammerkonzert am Donnerstag.

Als "Studenten" (ermäßigte Teilnahmegebühr) gelten nur Personen unter 26 Jahren, welche kein geregeltes, einkommensteuerpflichtiges Einkommen beziehen. Doktoratsstudenten sind von der Ermäßigung ausgenommen.

Ihr Namensschild (Teilnehmerkarte) wowie alle anderen Tagungsunterlagen erhalten Sie ausschließlich am Tagungsschalter im Kongresszentrum (es werden KEINE Teilnehmerunterlagen verschickt!).

Konferenzort

Das Geomechanik Kolloqium und der Tunneltag werden im Kongresshaus "Salzburg Congress" (Auerspergstraße 6, 5020 Salzburg, Eingang Mirabellgarten) abgehalten, welches nahe dem Stadtzentrum gelegen ist.

Salzburg ist weltweit ein Begriff wegen seiner traumhaften Altstadt und des Kulturangebots.

DIE ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT FÜR GEOMECHANIK

Der Veranstalter des Geomechanik Kolloquiums

Österreichische Gesellschaft für Geomechanik

Innsbrucker Bundesstraße 67
5020 Salzburg
Österreich
Tel: +43 662 875519
Mobil: +43 664 8128990
E-Mail: salzburg@oegg.at
Web: oegg.at

Mehr Informationen zur ÖGG finden Sie hier.